BOKU-Studierende in der Region WE-EF

Dienstag, 20. Juni 2017

BOKU-Studierende erkundeten Stadt und Region Wels

Am 8. und 9. Juni 2017 besuchten 27 Studierende der Universität für Bodenkultur Wien (Studienrichtung Landschaftsplanung) die Stadt Wels und ausgewählte Gemeinden. Im Rahmen der Exkursion „Planerische Fragestellungen in der Stadtregion Wels“ wurden planerische Projekte und Vorhaben in der Stadt Wels und in den Marktgemeinden Lambach, Stadl-Paura und Thalheim besichtigt. Auch die neuen Stadt-Umland-Kooperationen wurden thematisiert. Geleitet wurde die Exkursion von Regionalmanagerin DI Renate Fuxjäger.

 

Die Aufgaben des Regionalmanagements und des Regionalvereins Forum Wels-Eferding erklärte Mag. Anna Pucher, Leiterin der Geschäftsstelle Wels-Eferding der Regionalmanagement OÖ GmbH.

DI Dr. Rupert Doblhammer und DI Dr. Wolfgang Pichler vom Magistrat der Stadt Wels stellten planerische Projekte wie die Gestaltung der Fußgängerzonen in der Innenstadt und die Erstellung des Örtlichen Entwicklungskonzepts vor.

Bürgermeister Christian Popp von der Marktgemeinde Stadl-Paura berichtete anhand der „Salzstadln“ über kommunale und regionale Vorhaben.

Bürgermeister Klaus Hubmayer und Amtsleiter Franz Pohn von der Marktgemeinde Lambach sprachen über eine mögliche Neugestaltung des Lambacher Marktplatzes und über die neue Kooperation mit den umliegenden Gemeinden.

Bürgermeister Andreas Stockinger von der Marktgemeinde Thalheim bei Wels zeigte die Traunufer- und Marktplatzgestaltung und betonte als Obmann des Forum Wels-Eferding die Bedeutung von Kooperationen.

Die Exkursion bot allen Beteiligten einen wertvollen Austausch zwischen Ausbildung und Praxis!

 

Nähere Informationen unter: renate.fuxjaeger@rmooe.at