Willkommens-Check in Engerwitzdorf

Donnerstag, 27. April 2017

Die Gemeinde Engerwitzdorf hat den „Willkommens-Check“, den das Regionalmanagement für das Projekt „Willkommen Standort OÖ“ entwickelt hat, durchgeführt. Der Willkommens-Check ist ein Analyseinstrument, mit dem festgestellt wird, in welchen Bereichen eine Gemeinde oder ein Unternehmen bereits eine gute Willkommenskultur gegenüber zu- und rückgewanderten Fachkräften lebt bzw. welche Bereiche noch ausbaufähig sind.

In Engerwitzdorf stellten sich Bürgermeister Herbert Fürst, Amtsleiter Alfred Watzinger und Markus Pfarrhofer als Leiter des Bürgerbüros dem Willkommens-Check, begleitet wurden sie dabei von RMOÖ-Projektmanagerin Michaela Hofmann.

Während des intensiven Check-Gespräches hat sich herausgestellt, dass wir als Kommune vor allem in den Bereichen Familie und Freizeit gut aufgestellt sind und als Anlaufstelle für unsere Bürgerinnen und Bürger - und die es noch werden wollen -  bereits durchaus kompetent und flexibel auf deren Bedürfnisse eingehen können“, erklärt Ortschef Fürst. Dennoch sieht der Bürgermeister auch Handlungsbedarf: „Konkret betrifft das unser Angebot an leistbarem, günstigen Wohnraum sowie die Notwendigkeit an infrastrukturellen Maßnahmen wie den Ausbau des Breitbandnetzes sowie des öffentlichen Verkehrs.“

Bildtext:

Machten für ihre Gemeinde Engerwitzdorf den Willkommens-Check (v.l.n.r.): Markus Pfarrhofer (Leiter des Bürgerbüros), Bürgermeister Herbert Fürst und Amtsleiter Alfred Watzinger, MBA.

Foto: RMOÖ

 

Rückfragenkontakt:

Michaela Hofmann

Projektmanagerin Willkommen Standort OÖ

0732/ 79 30 38-11

Michaela.hofmann@rmooe.at