Ziel 4: Aktive Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen in den oberösterreichischen Regionen

Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen verändern auch die Voraussetzungen in der Regionalentwicklung. Für die oberösterreichischen Regionen gilt es, sich rechtzeitig mit diesen Veränderungen zu beschäftigen, sie so weit wie möglich vorauszusehen und eventuellen negativen Auswirkungen gegenzusteuern. In der RMOÖ ist die aktive Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen daher eines der fünf Unternehmensziele.

Wichtig in diesem Bereich ist zunächst die Sensibilisierung und Mobilisierung der regionalen Potenziale in Bezug auf relevante Zukunftsthemen. Die RMOÖ initiiert hierzu gemeinsam mit Partnern Projekte, die den Gemeinden und Unternehmen dabei helfen, die Bereiche, in denen der gesellschaftliche Wandel passiert, zu erkennen, das Ausmaß dieser Veränderungen in ihrer Region abzuschätzen und mit geeigneten Maßnahmen zu begegnen. Konkret betrifft das zum Beispiel die Alterung der Gesellschaft und den dadurch drohenden Facharbeitermangel. Eine Herausforderung stellt auch die Entwicklung nachhaltiger Mobilitätslösungen dar.