Stein. Mühl: Wir ziehen an einem Strang

Donnerstag, 19. September 2019

Die Gemeinden St. Oswald/Haslach, Lichtenau i. Mühlkreis, Haslach a.d. Mühl, St. Stefan-Afiesl und Helfenberg bilden seit 2018 den Kooperationsraum Steinerne Mühl. Als erstes Projekt haben sich die Gemeinden das wichtige Thema des Glasfaser-Breitbandausbaus ausgewählt. Gestartet wurde im Frühjahr 2019. „Unser Ziel ist es Fiber-to-the-home bzw. eine leistungsstarke Internet-Infrastruktur für jeden Haushalt und für jedes Unternehmen in der Region in den nächsten Jahren zu ermöglichen,“ sind sich die GemeindevertreterInnen einig.

In den letzten sechs Monaten wurde intensiv an der Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema gearbeitet. Regional wurden über 30 BreitbandakteurInnen, Ehrenamtliche die die BewohnerInnen der Region über die Möglichkeiten eines schnellen Internets informiert haben, vom Breitbandbüro Oberösterreich und der Regionalmanagement OÖ GmbH geschult. Und es hat sich gelohnt. Über 60% der Haushalte im förderfähigen Gebiet zeigen Interesse an einem ultraschnellen Internet. In manchen Gemeinden lag die Zustimmung sogar bei über 70%!

Das Projekt wurde an die Fiber Service GmbH, die sich um die Beantragung weiterer Fördermittel kümmert, übergeben. Sobald diese gesichert sind, voraussichtlich Winter 2020/21, wird es eine breitflächige Information an alle BürgerInnen geben, um klar zu kommunizieren wo, wann gegraben wird und welche Angebots-Packages zukünftig zur Verfügung stehen. Achtung: Die Bagger werden voraussichtlich erst ab 2022/23 mit ihren Arbeiten starten können.

Weitere Informationen unter: