Agenda 21 Pilotprojekt: Jung-BürgerInnenräte im Mühlviertel

Dauer / Zeitraum: 
01.02.2012 bis 30.06.2013

Die Projektidee ist auf Initiative von 5 jungen Menschen entstanden, die sich beim Symposium des Zukunftsforum Windhaag 2011 von der innovativen Moderationsmethode Dynamic Facilitation (DF) überzeugt haben. Ihr Ziel war es, diese zu erlernen und unter anderem im Rahmen von Jung-BürgerInnenräten anzuwenden. In Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement OÖ, dem Agenda 21 Netzwerk Mühlviertel und dem Zukunftsforum Windhaag wurde dieses Projekt entwickelt.

Die Durchführung von zumindest 2 kommunalen/regionalen Jung-BürgeInnenräten im Agenda 21 Netzwerk Mühlviertel durch junge DF-ModeratorInnen steht dabei im Mittelpunkt. Besonders ist die „peer to peer“-Jugendbeteiligung (Jugendliche moderieren für Jugendliche). Voraussetzung dafür war die Ausbildung junger Menschen zu DF-ModeratorInnen, im Zuge eines Dynamic Facilitation Seminars. Durch dieses Pilotprojekt sollen erste Erfahrungen mit Jung-BürgerInnenräten im Agenda 21 Netzwerk Oberösterreich gesammelt, Knowhow aufgebaut und Potenziale ausgelotet werden.

Im Mai 2012 wurde der erste Jugendrat in der Marktgemeinde Windhaag im Rahmen der Agenda 21 Zukunftsprofilerstellung durchgeführt. Der Jugendrat wurde mit der offenen Frage „Was ist mir für mein Leben in Windhaag wichtig?“ einberufen. Getroffen haben sich 10 Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren, um ihre Anliegen, Wünsche und Bedürfnisse zu artikulieren. Das Statement des Jugendrates wird ins Zukunftsprofil der Gemeinde Eingang finden.

Förderprogramm(e): 

Agenda 21

Projektträger: 
Regionalmanagement Mühlviertel/EUREGIO bayerischer wald-böhmerwald
Projektpartner: 
Zukunftsforum Windhaag/Energiebezirk Freistadt
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektträger