Home > Projekte > Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung

< zurück zur Übersicht

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für Innovationsförderung und den strategischen Projektpartnern ist, ein nachhaltiges, grenzüberschreitendes Partner-Netzwerk aufzubauen, um das Bewusstsein und die Umsetzung der CSR-Leitlinien in der öffentlichen Verwaltung zu erhöhen.

 

Dauer / Zeitraum: 
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für Innovationsförderung und den strategischen Projektpartnern ist, ein nachhaltiges, grenzüberschreitendes Partner-Netzwerk aufzubauen, um das Bewusstsein und die Umsetzung der CSR-Leitlinien in der öffentlichen Verwaltung zu erhöhen.

 

Im Projekt wird das Hauptaugenmerk auf die praktische Anwendung sowie den Austausch von konkreten Best-Practice-Beispielen in den vier Leitsätzen (Wirtschaft, Soziales, Umwelt, Regionalität) gelegt, welche sich in tschechischen oder österreichischen Gemeinden bewährt haben.

 

Folgende Ergebnisse sollen erreicht werden:

  • Bildungsmaterialien für die öffentliche Verwaltung in den vier Leitsätzen
  • Durchführung von vier Netzwerkseminaren und einer Fachkonferenz
  • Austausch von konkreten Best-Practice-Beispielen
  • Erstellung einer Webseite www.csr-net.eu, welche u.a. eine interaktive Übersichtkarte von Gemeinden/Städten beinhaltet, welche im CSR aktiv sind und ihre Erfahrungen teilen oder Partnerschaften zu Gemeinden/Städten aufbauen wollen, welche vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

 

 

Weitere Informationen zum Projekt und zum Förderprogramm finden Sie unter: www.at-cz.eu

 

Förderprogramm(e): 

INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik

Projektträger: 
  • Südböhmischen Agentur für Innovationsförderung (Leadpartner)
  • NÖ.Regional.GmbH
Projektpartner: 
  • Regionalmanagement OÖ GmbH
  • Kreis Vysočina
  • Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr, Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft
  • Regionalverband der NS-LAGs der Region Südböhmen

 

EU-Fördermittel:
max. € 103.541,16

 

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektpartner

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Unterstützung Leerstandsanalyse und Konzepterstellung
01.01.2021 bis 31.12.2027

Die RMOÖ unterstützt Gemeindekooperationen bei der Analyse von Leerstand und der Konzepterstellung für eine nachhaltige Neunutzung von Gebäuden.

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für

Naturium am Inn

Das Naturium am Inn beim Kraftwerk Ering-Frauenstein wurde ebenso wie sechs Naturerlebnisstationen in den Auen beiderseits des Inns mit EU-Fördermitteln aus dem Programm INTERREG Österreich-Bayern realisiert.

Erfahrungsaustausch über die Entwicklung wissenschaftlicher Software und Anwendungen
01.01.2022 bis 31.12.2022

Im Zuge des genehmigten Projekts erfolgt ein Austausch von Erfahrungen bei der Entwicklung