Home > Projekte > Grenzüberschreitende Zusammenarbeit von EDM-Gemeinden in kommunaler Entwicklung

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit von EDM-Gemeinden in kommunaler Entwicklung

< zurück zur Übersicht

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit von EDM-Gemeinden in kommunaler Entwicklung

Demo

Im Jänner 2020 übernimmt Südböhmen vom Land OÖ den Vorsitz in der Europaregion Donau-Moldau (EDM). Die EDM ist eine trilaterale Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus 7 Partnerregionen. Das Ziel der EDM ist es, durch die Kooperation zwischen seinen Partnern die Entwicklung der gesamten Region zu unterstützen und so den europäischen Gedanken zu fördern.

Dauer / Zeitraum: 
01.01.2020 bis 30.11.2020

Im Jänner 2020 übernimmt Südböhmen vom Land OÖ den Vorsitz in der Europaregion Donau-Moldau (EDM). Die EDM ist eine trilaterale Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus 7 Partnerregionen. Das Ziel der EDM ist es, durch die Kooperation zwischen seinen Partnern die Entwicklung der gesamten Region zu unterstützen und so den europäischen Gedanken zu fördern. Im Rahmen dieses Antrages sollen zwei Schlüsselaktivitäten realisiert werden.

Konkret geht es um eine von zwei 2-tägigen Fachexkursionen für Bürgermeister/engagierte Akteure, die Best-practice-Beispiele aus den Bereichen Ortkernentwicklung- & belebung, regionale Lebensmittel, bürgerliches Engagement, Nachbarschaftshilfe, etc. Die zweite Aktivität ist ein EDM-weiter Wettbewerb für Gemeinden. Präsentiert werden die besten Gemeinden, die erfolgreiche Beispiele im Bereich der Dorferneuerung, der gesamtheitlichen Gemeindeentwicklung, des Lebens zwischen Generationen oder der Sicherung der Lebensqualität für alle Generationen bieten. Der Wettbewerb versteht sich als eine Antwort auf Herausforderungen von kleineren Gemeinden, die sich mit aktuellen Problemen wie der Abwanderung oder Überalterung der Bevölkerung beschäftigen.

Zielgruppe:

  • Städte und Gemeinden im EDM-Raum (Gemeindeakteure und engagierte Bürger)
  • SchülerInnen/StudentInnen, die durch das Projekt die Möglichkeit erhalten, die grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen zwei öffentlichen Einrichtungen kennen zu lernen
  • Einrichtungen der Partnerregionen (Kreis-/Landesregierungen)

Ziele:

  • Angebot an Gemeindeakteure und engagierte Bürger im EDM-Raum Beispiele der guten Praxis kennen zu lernen, wie innovative Projekte in der kommunalen Entwicklung von Städten und Gemeinden umgesetzt werden.

Geplante Maßnahmen:

  • Umsetzung einer Fachexkursion für Gemeindeakteure und engagierte BürgerInnen durch die Partnerregionen
  • Umsetzung eines grenzüberschreitenden Wettbewerbes für Gemeinden aus allen 7 EDM-Regionen "Gemeinde der EDM 2020" inkl. Produktion von 7 zweisprachigen Kurzvideos, die innovative Aktivitäten der nominierten Gemeinden präsentieren
  • Weiters Mitwirkung an der Vorbereitung/Umsetzung der Fachkonferenz; an der Erstellung einer zweisprachigen Publikation zum Thema "Digitalisierung - Chancen und Ideen für Gemeinden"; an der zweiten Fachexkursion für Gemeindeakteure sowie Einbindung von Studierenden/SchülerInnen in die geplanten Aktivitäten der Projektpartner.
Projektträger: 
Land Oberösterreich, Amt der OÖ Landesregierung, Abteilung Raumordnung
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit von EDM-Gemeinden in kommunaler Entwicklung
01.01.2020 bis 30.11.2020

Im Jänner 2020 übernimmt Südböhmen vom Land OÖ den Vorsitz in der Europaregion Donau-Moldau (EDM). Die EDM ist eine trilaterale Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus 7 Partnerregionen. Das Ziel der EDM ist es, durch die Kooperation zwischen seinen Partnern die Entwicklung der gesamten Region zu unterstützen und so den europäischen Gedanken zu fördern.

Rote Kreuze im Grenzraum Mühlviertel - Südböhmen
12.11.2019 bis 31.01.2021

Im Grenzraum Oberösterreich und Südböhmen sind schätzungsweise 100 Kleindenkmäler vorhanden, welche „Rotes Kreuz“ genannt werden. Es finden sich aber auch die Bezeichnungen Rote Säule, Roter Herrgott, Rote Marter, Rote Kapelle oder Roter Stein. In Bayern ist sehr oft die Bezeichnung Rote Marter anzutreffen. Nicht nur die weite Verbreitung dieser Roten Kreuze auch ihre Standorte an Altwegen, Straßenkreuzungen oder Grenzen lassen ein altes System vermuten.

young//impulsfilm//award - IDENTITY
20.02.2020 bis 20.02.2021

Die Frage nach der eigenen Identität ist besonders für junge Menschen sehr wichtig: Wer bin ich? Wie sehen mich andere? Bei europäischen Themen wie der Flüchtlingskrise oder dem Brexit offenbart sich eine allgemeine Krise der Gesellschaft und ihrer Identitäten: Wer ist dieses »wir«? Schaffen wir das? Beeinflusst wird Identität auch durch die soziale Umwelt, in die wir hineingeboren worden sind, durch Familie, soziales Milieu und Kultur.

Malse-Muschel
01.01.2017 bis 31.12.2020

Durch das grenzübergreifende Projekt „Malsemuschel“ soll die Populationsstärkung der vom Aussterben bedrohten Flussperlmuschel im österreichischen bzw. tschechischen Grenzfluss Maltsch erreicht werden.