Home > Projekte > Initiierung von Reparaturinitiativen OÖ-LK Passau

Initiierung von Reparaturinitiativen OÖ-LK Passau

< zurück zur Übersicht

Initiierung von Reparaturinitiativen OÖ-LK Passau

Die Tätigkeit des Reparierens muss weiter intensiviert werden, um die Lebensdauer von Produkten zu verlängern, Ressourcen zu schonen und um zur Reduktion von Abfallbergen beizutragen.

Dauer / Zeitraum: 
07.01.2020 bis 01.07.2021

Die Tätigkeit des Reparierens muss weiter intensiviert werden, um die Lebensdauer von Produkten zu verlängern, Ressourcen zu schonen und um zur Reduktion von Abfallbergen beizutragen.

Im Rahmen dieses Kleinprojekts soll diesbezüglich der länderübergreifende Austausch erleichtert, die grenzüberschreitende Vernetzung von Reparaturinitiativen gefördert und die Initiierung von Repair-Cafés erhöht werden.

Folgende Inhalte sind im Zuge der Projektumsetzung geplant:

  • Erfahrungsaustausch mit bestehenden Repair-Cafés, um hilfreiche
      Informationen für die Etablierung von Repair-Cafés zu sammeln
  • Informationsbroschüre mit Informationen von bestehenden
      Repair-Cafés, Reparaturwebseiten & Foren, usw.
  • Grenzüberschreitende Entwicklung eines Reparaturkoffers: Die
      Reparaturkoffer sollen in Form von Reparatur-Aktionstagen in
      ausgewählten Pilotregionen in Oberösterreich und dem Landkreis
      Passau zum Einsatz kommen.
  • Verleih des Reparaturkoffers an reparaturfreudige Personen/Vereine,
      die mit dem Gedanken spielen, ein Repair-Café in ihrer Region
      etablieren zu wollen
  • Organisation eines Vernetzungstreffens
  • Öffentlichkeitsarbeit
Förderprogramm(e): 

INTERREG Österreich-Bayern 2014-2020, Land OÖ (Abteilung Umweltschutz)

 

Projektträger: 

Oö. Landesabfallverband

Projektpartner: 

Landkreis Passau (Fachbereich Klimaschutz und Umweltberatung)

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Naturium am Inn

Das Naturium am Inn beim Kraftwerk Ering-Frauenstein wurde ebenso wie sechs Naturerlebnisstationen in den Auen beiderseits des Inns mit EU-Fördermitteln aus dem Programm INTERREG Österreich-Bayern realisiert.

Erfahrungsaustausch über die Entwicklung wissenschaftlicher Software und Anwendungen
01.01.2022 bis 31.12.2022

Im Zuge des genehmigten Projekts erfolgt ein Austausch von Erfahrungen bei der Entwicklung

Optimierung einer nachhaltigen Schwefelsäureproduktion für (Bio)Leaching-Prozesse im Abfallsektor
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projekt widmet sich den riesigen Mengen an Sekundärrohstoffquellen, wie zum Beispiel Au

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für