Home > Projekte > Lebens- und Liebenswertes Hörsching 2030

Lebens- und Liebenswertes Hörsching 2030

< zurück zur Übersicht

Lebens- und Liebenswertes Hörsching 2030

Die Gemeinde Hörsching hat sich aufgrund der zentralen Lage hinsichtlich Einwohnerzahlen und Wirtschaftsaufkommen rasant und sehr dynamisch entwickelt und neue Räume erschlossen.

Dauer / Zeitraum: 
01.10.2011 bis 31.03.2013

Die Gemeinde Hörsching hat sich in den letzten Jahren aufgrund der zentralen Lage hinsichtlich Einwohnerzahlen und Wirtschaftsaufkommen rasant und sehr dynamisch entwickelt und neue Räume erschlossen. Jedoch um die Lebendigkeit des Ortskernes wurde zunehmens ruhiger. Deshalb beschloss die Gemeinde ein umfangreiches Ortsentwicklungskonzept unter Einbindung der Bevölkerung zu erarbeiten und umzusetzen. Neben der genauen Betrachtung des Ortzentrums sollen auch alle Ortschaften ins Ortsentwicklungskonzept miteinbezogen werden.

 

Im Zuge des Ortsbelebung- und Ortsentwicklungskonzept sollen verschiedenste Themenschwerpunkte, wie Ortskern (-zentrum), Nahversorgung, Naherholung, Mobilität, Verkehr, Neugestaltung Neubau, Dorfverbindungen, usw. analysiert, konzipiert, priorisiert und so aufbereitet werden, dass die Gemeinde Hörsching unterstützt durch den Verein Liebenswertes Hörsching und der Bevölkerung das Ortsbelebungs- und Ortsentwicklungskonzept umsetzt.

 

Ziel des Projektes ist einen umfangreichen Masterplan zu erstellen, der nachhaltig in der Gemeinde Hörsching unter Beteiligung der Bevölkerung für die nächsten Generationen realisiert und das Ortszentrum wieder zu einem Treffpunkt von allen Generationen wird.

 

www.oevh.at

 

Förderprogramm(e): 

Ländliche Entwicklung LE 07-13 – Förderbereich Dorf- und Stadtentwicklung

Projektträger: 

Marktgemeinde Hörsching
Ortsentwicklungsverein Lebens- und Liebenswertes Hörsching

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Naturium am Inn

Das Naturium am Inn beim Kraftwerk Ering-Frauenstein wurde ebenso wie sechs Naturerlebnisstationen in den Auen beiderseits des Inns mit EU-Fördermitteln aus dem Programm INTERREG Österreich-Bayern realisiert.

Erfahrungsaustausch über die Entwicklung wissenschaftlicher Software und Anwendungen
01.01.2022 bis 31.12.2022

Im Zuge des genehmigten Projekts erfolgt ein Austausch von Erfahrungen bei der Entwicklung

Optimierung einer nachhaltigen Schwefelsäureproduktion für (Bio)Leaching-Prozesse im Abfallsektor
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projekt widmet sich den riesigen Mengen an Sekundärrohstoffquellen, wie zum Beispiel Au

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für