Home > Projekte > REWENIO – regionale arbeits- und wirtschaftsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung

REWENIO – regionale arbeits- und wirtschaftsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung

< zurück zur Übersicht

REWENIO – regionale arbeits- und wirtschaftsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung

Ziel des Projektes ist es, eine Willkommens-KULTUR mit professionellen Willkommens-STRUKTUREN für Fach- und Schlüsselkräfte zu entwickeln.

Dauer / Zeitraum: 
03.06.2014 bis 31.12.2014

Erklärtes Ziel des Projekts REWENIO und der im Projekt involvierten Pilotregionen Vöcklabruck-Gmunden und Innviertel-Hausruck ist es, eine regionale Willkommens-KULTUR mit professionellen Willkommens-STRUKTUREN für Fach- und Schlüsselkräfte zu entwickeln und dadurch die Standorte in den Gemeinden und der Region zukunftssicherer zu machen. Ein Willkommen für wirtschafts- und arbeitsmarktrelevante Zielgruppen soll in allen Lebensbereichen sichergestellt und gefördert werden. Dazu soll im Projekt ein mehrstufiges integriertes Kompetenzentwicklungsmodell, ein Aktionsprogramm und eine volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Kalkulation zum Etablieren einer Willkommenskultur für Zuwanderer und Rückkehrer erstellt werden.

Das Projekt gliedert sich inhaltlich in zwei wesentliche Phasen. In der ersten Phase werden unter Berücksichtigung bisheriger Studien Interviews mit Zuwanderern und Rückkehrern durchgeführt sowie Fokusgruppen mit Vertretern aus (1) Unternehmen, (2) Behörden/Gemeinden und (3) Vereinen/Freizeiteinrichtungen in den zwei Pilotregionen aufgebaut und die bestehenden regionalen Service-Angebote erhoben.

In der zweiten Phase wird ein Service-Atlas der bestehenden Angebote erstellt, ein Aktionsprogramm/Finanzkonzept mit regionalen Lösungsansätzen entwickelt und parallel dazu durch ein anwendungsorientiertes mehrstufiges integriertes Kompetenzentwicklungsmodell zum Etablieren einer regionalen Willkommenskultur für Gemeinden/Unternehmen sowie durch eine volkswirtschaftliche Kosten-/Nutzenkalkulation ergänzt. Gleichzeitig werden Empfehlungen für den oberösterreichweiten Roll-Out / Umsetzungen erarbeitet.

Geplante Auswirkungen:

  • Erhöhung der Standortattraktivität der OÖ Teilregionen
  • Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit
  • Bewältigung des Fach- und Schlüsselkräftebedarfs durch innovative Ansätze für die wirtschafts- und arbeitsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung
Förderprogramm(e): 

Land OÖ und Regio 13

Projektträger: 

RMOÖ GmbH

Projektpartner: 

TMG

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektträger

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Gemeinde- und Regionsprofil
01.09.2020

Eine Basisanalyse im Bereich der Daseinsvorsorge für Gemeinden und Regionen

Sport, Kultur und Wirtschaft - grenzenlos erleben und betreiben
15.04.2022 bis 31.10.2022

Heuer jährt sich die Städtepartnerschaft zwischen Mauthausen und Prachatice zum 30. Mal.

Vermittlung von Kunst und Geschichte an Schüler aus OÖ und CZ
01.04.2022 bis 31.10.2022

Besseres Kennenlernen der gemeinsamen Geschichte

plant 4 streets – Förderung der Neupflanzung, Erhaltung und Pflege von Alleen
01.05.2022 bis 31.10.2022

Mit diesem Projekt wird der Grundstein für eine grenzüberschreitende Kooperation in Form eines längerfristigen Alleenprojekts gelegt.