Thematische Perspektiven 2020 für die Regionalentwicklung in der Region Mühlviertel

Dauer / Zeitraum: 
01.05.2013 bis 31.12.2013

Thematische Perspektiven 2020 für die Regionalentwicklung in der Region Mühlviertel“

Das Projekt definiert die thematischen Potentiale und möglichen Handlungsfelder der zukünftigen Regionalentwicklung im gesamten Mühlviertel. Die Ziele der Europäischen Union und der österreichischen sowie der subnationalen Ebene Oberösterreich wurden dabei berücksichtigt.

Geplante Auswirkungen: Qualitätssteigerung der Regionsstrategien; Gemeinsame thematische strategische Orientierung; Vermeidung von thematisch-strategischen Überschneidungen; Bessere Fokussierung auf Kernthemen bzw. Handlungsfelder

 

Sechs Themenschwerpunkte :

- Stärkung der Wirtschaft – Unternehmen und MitarbeiterInnen

- Stärkung regionaler Wertschöpfung und Wirtschaftskreisläufe

- Regionale Lebenswelt und sozialer Zusammenhalt

- Tourismusentwicklung im Mühlviertel

- Abgestimmte Raumentwicklung

- Energieregion Mühlviertel

Sowie Querschnittsthema: Interregionale und internationale Kooperation

 

Sechzehn Handlungsfelder mit Bezug zu Raum, regionaler Stärkeposition, Umsetzbarkeit und EU- und Landesstrategieorientierung wurden definiert.

 

Die thematischen Perspektiven dienen als regional abgestimmter Input zur Weiterverwendung bezüglich Programmierung der Landes- und EU-Programme bis 2020, als auch als Basis zur Erstellung der Bewerbungsstrategien 2014-2020 der Leaderregionen des Mühlviertels.

 

Förderprogramm(e): 

Land Oberösterreich: Abteilung Überörtliche Raumordnung
EU: EFRE-Regio 13 Impulse für OÖ
EUREGIO Bayrischer Wald – Böhmerwald / Regionalmanagement Mühlviertel

Projektträger: 
EUREGIO Bayrischer Wald – Böhmerwald / Regionalmanagement Mühlviertel
Projektpartner: 
Regionalmanagement Oberösterreich GmbH ( RMOÖ GmbH) Leaderregionen des Mühlviertels Land OÖ: Abt. Überörtliche Raumordnung
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung