Kopfbereich

Wir entwickeln Oberösterreichs Regionen

seo frontpage text

Über das Regionalmanagement

Die Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) ist die Regionalentwicklungsagentur des Landes Oberösterreich und agiert als Schnittstelle zwischen Landespolitik und Gemeindeebene. Sie ist als oberösterreichisches Kompetenzzentrum für Regionalentwicklung Ansprechpartner für Gemeinden, Vereine, Institutionen und regionale Akteure, die Initiativen zur Entwicklung ihrer Region umsetzen wollen.

Wir sichern und stärken die Attraktivität, Lebensqualität und Wettbewerbsstärke der oberösterreichischen Regionen und initiieren grenzüberschreitende Kooperationen.

Dabei geht es uns um

  • dynamische wirtschaftliche Entwicklung
  • sozialen Zusammenhalt
  • attraktive Arbeitsplätze
  • Nachhaltigkeit
  • Langfristig orientierte Raumplanung
  • Positive Entwicklung weicher Standortfaktoren wie Wohn-, Freizeit-, Natur- und Kulturangebote

 

Aktuelles

07.12.2023

25 Jahre Agenda.Zukunft

06.12.2023

Eingereichte Projektanträge bis 22.3.2024 werden dem Entscheidungsgremium im September 2024 zur Abstimmung vorgelegt.

06.12.2023

Mit Hilfe der Mobilitätsdaten aus der Verkehrserhebung 2022 soll bei der Planung lokaler und überregionaler Konzepte den spezifischen, regionalen Bedürfnissen in den 18 politischen Bezirken Rechnung getragen und die Mobilität im gesamten Land gestärkt werden.

06.12.2023

Bürgerbeteiligung wird in Eidenberg schon lange großgeschrieben: Bereits seit dem Jahr 2000 ist die Mühlviertler Gemeinde Mitglied im Agenda.Zukunft Netzwerk Oberösterreich. Jetzt wurde das Zukunftsprofil präsentiert, das im bereits dritten Agenda.Zukunft Basisprozess erarbeitet wurde. Aktuell sind daraus zehn Projekte in Umsetzung.

Kommentar

"Die nachhaltige Entwicklung der Regionen ist ein zentraler Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Oberösterreich. Von innovativen Regionalentwicklungsprojekten profitieren die Menschen genauso wie Wirtschaft und Umwelt. Die Regionalmanagement OÖ GmbH hat langjährige Erfahrung damit, sich mit neuen Herausforderungen und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinanderzusetzen, die betroffenen Akteure zu vernetzen und auf dieser Basis dann die besten Lösungen für die jeweilige Region zu erarbeiten."

KommR Markus Achleitner
Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat