68 Stadt-Umland-Projekte genehmigt

Freitag, 5. Juli 2019

In Oberösterreich arbeiten 16 Städte, Stadt- und Marktgemeinden im Rahmen der „Stadt-Umland-Kooperationen“ mit ihren umliegenden Gemeinden zusammen und möchten sich vor allem in den Themenbereichen Naherholung und Mobilität gemeindeübergreifend weiterentwickeln. Gefördert werden die Kooperationen aus dem EU-Programm „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung (IWB)“ und vom Land Oberösterreich. Der Prozess der Stadt-Umland-Kooperationen, den die Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) von Anfang begleitet, geht jetzt in die nächste Phase: nachdem mittlerweile 68 Projekte genehmigt wurden, geht es jetzt an die Projektumsetzung. Insgesamt werden die vorliegenden Projekte mit rund 7,4 Mio. Euro aus dem EU-Fördertopf sowie mit ca. 3,4 Mio. Euro vom Land Oberösterreich finanziell unterstützt.

Alle 16 Stadt-Umland-Regionen haben jeweils eine eigene Strategie erstellt, die den Leitfaden für die Zusammenarbeit darstellt. Der Strategieprozess ist nun überall abgeschlossen, jetzt folgt die Umsetzung der Projekte. Thematisch geht es um Naherholungsprojekte, Sport-, Bewegungs- und Freizeitangebote sowie um die Erschließung von Rad- und Fußwegen und den Zugang zum Öffentlichen Personennahverkehr innerhalb der Kooperationsräume. Auch im Bereich Kultur und Ortskernbelebung sowie wirtschaftliche Nutzung von Leerstand in den Ortszentren wurden Projekte genehmigt.