Home > Aktuelles > Bürgerrat in Münzbach

Bürgerrat in Münzbach

< zurück zur Übersicht

Bürgerrat in Münzbach

Innovatives Beteiligungsformat als Startpunkt für Agenda 21 in Münzbach

Mit einem Bürgerrat startete der Agenda 21 Basisprozess in Münzbach. Zwei Tage lang setzten sich 19 mittels Zufallsauswahl eingeladene Bürger*innen intensiv mit der zukünftigen Entwicklung ihrer Gemeinde auseinander und erarbeiteten erste Themen und Ideen für den kommenden Agenda 21 Prozess.

Der Bürgerrat ist ein innovatives Beteiligungsformat, bei dem sich Bürger*innen mit lokalen Themen beschäftigen und gemeinsam konstruktive Lösungen ausarbeiten. Die Teilnehmenden wurden über eine Zufallsauswahl eingeladen. Bei der Zusammensetzung wurde darauf geachtet, ein möglichst repräsentatives Abbild der Gemeinde zu schaffen. So kam eine diverse Gruppe von Frauen und Männern aller Altersklassen zusammen.

Die Teilnehmer*innen des Bürgerrats waren eingeladen aktuelle Themen zu diskutieren, Herausforderungen aus ihrer Sicht aufzuzeigen und Lösungsideen zu erarbeiten. Wichtige Themen waren unter anderem Kommunikation/Information in der Gemeinde, Räume für gemeinschaftliches Leben und Ehrenamt, Nutzungsmöglichkeiten für das Kloster oder auch die Nahversorgung im Ort.

Die Ergebnisse wurden ausführlich dokumentiert und sollen in einem nächsten Schritt der interessierten Öffentlichkeit präsentierte werden – an möglichen Präsentationsformaten im Rahmen der aktuell geltenden COVID-19 Schutzmaßnahmen wird gearbeitet. Die Erkenntnisse der Bürgerrät*innen werden außerdem auch in den weiteren Agenda 21 Prozess mitgenommen und liefern dort wichtige Impulse für die Erarbeitung des Zukunftsprofils für Münzbach. Der Bürgerrat wurde von Wolfgang Mader und Alexander Hader (LOOP 3) gemeinsam mit Regionalmanagerin Lena Füßlberger (RMOÖ) vorbereitet und begleitet. Sie wird Münzbach auch weiterhin im Agenda 21-Prozess und in der fördertechnischen Abwicklung unterstützen.

Donnerstag, 25. November 2021

Region  Mühlviertel

Beitrag teilen