Home > Projekte > KI-basierte vorausschauende Wartung

KI-basierte vorausschauende Wartung

< zurück zur Übersicht

KI-basierte vorausschauende Wartung

Vorrausschauende Wartung (Predictive Maintenance, PM) gilt aktuell als der Hauptanwendungsfall Künstlicher Intelligenz (KI) in der Produktion. Aus mehreren Gründen wird das damit verbundene Potential von produzierenden KMUs, die in der Programmregion sehr stark vertreten sind, unzureichend ausgeschöpft. Zu einem großen Teil fehlen die Voraussetzungen für eine breite Anwendung von KI in der vorrausschauenden Wartung durch KMUs. Dazu gehört auch die leichte und unkomplizierte Anwendung durch das Bedienungspersonal vor Ort. Gerade dieses ist etwa, im Unterschied zu Wartungspersonal in Großbetrieben, oftmals nicht speziell geschult, was die Einsatzmöglichkeiten, die Vorteile und etwaiges Gefahrenpotential von KI in der voraussch. Wartung betrifft.

Dauer / Zeitraum: 
01.10.2021 bis 31.12.2022

Das Projektziel ist daher die Schaffung und der Transfer von allgemeinem und übertragbarem Wissen für produzierende KMUs über KI-basierte vorausschauende Wartung (Output), das in verschiedensten Sektoren der Produktion und Fertigung anwendbar ist.

 

Innovation/Neuheit durch das Projekt:

  • Eruierung von Engpässen zur breiten Etablierung von KI und PM
  • Human Factors (Industrie 5.0) zur besseren Durchdringung von KI in
      KMUs
  • Demonstration eines best practice Beispiels in Tschechien
      (Werkzeugmaschinen)
  • Zusammenführung der Anforderungen der Industrie (KMUs),
      der Erfahrungen aus weiteren Projekten der Partner und der Ergebnisse
      des Demonstrators
  • Engere Kooperation dreier am Projekt beteiligter EDIH-Kandidaten
  • Handlungsempfehlungen für die Politik und regionale
      Verantwortungsträger
  • Vorbereitung eines nachhaltigen KI und PM Netzwerkes AT-CZ

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.at-cz.eu

Förderprogramm(e): 

INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik

EU-Fördermittel:
max. €500.668,84

Projektträger: 

Software Competence Center Hagenberg GmbH (Leadpartner)
Intemac Solutions, s.r.o.
AC2T research GmbH
Jihočeská univerzita v Českých Budějovicích
Compas automatizace, spol. s r.o.
Profactor GmbH

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Unterstützung Leerstandsanalyse und Konzepterstellung
01.01.2021 bis 31.12.2027

Die RMOÖ unterstützt Gemeindekooperationen bei der Analyse von Leerstand und der Konzepterstellung für eine nachhaltige Neunutzung von Gebäuden.

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für

Naturium am Inn

Das Naturium am Inn beim Kraftwerk Ering-Frauenstein wurde ebenso wie sechs Naturerlebnisstationen in den Auen beiderseits des Inns mit EU-Fördermitteln aus dem Programm INTERREG Österreich-Bayern realisiert.

Erfahrungsaustausch über die Entwicklung wissenschaftlicher Software und Anwendungen
01.01.2022 bis 31.12.2022

Im Zuge des genehmigten Projekts erfolgt ein Austausch von Erfahrungen bei der Entwicklung