Home > Projekte > Kleinprojekt MINT im Fluss

Kleinprojekt MINT im Fluss

< zurück zur Übersicht

Kleinprojekt MINT im Fluss

Die Wirtschaftsregion Donaustädte ist eine Arbeitsgemeinschaft der Städte Linz, Passau, Deggendorf, Straubing und Regensburg.

Dauer / Zeitraum: 
01.10.2019 bis 30.09.2020

Kleinprojekt MINT im Fluss

Die Wirtschaftsregion Donaustädte ist eine Arbeitsgemeinschaft der Städte Linz, Passau, Deggendorf, Straubing und Regensburg mit dem Inhalt, die Region im europaweiten Wettbewerb zu profilieren. Im Rahmen einer Klausur der ARGE im Jänner 2019 wurden drei Schwerpunktthemen für die nächsten Jahre ausgearbeitet: Fachkräfte mit besonderem Fokus auf den MINT-Bereich (MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), Unternehmensgründungen, Innenstadt/Handel. Im Themenfeld „Fachkräfte(MINT)“ sollen 2020 konkrete Aktivitäten gesetzt werden:

  • Vertiefung der Kooperation der ARGE-Städte durch die systematische Einbindung der Fachkräfte(MINT)-Stakeholder in die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.
  • Stärkung der Sichtbarkeit der ARGE-Städte und ihrer Anstrengungen für den Fachkräfte MINT-Bereich
  • Durchführung von Workshops mit MINT-Stakeholdern zur Entwicklung eines gemeinsamen MINT-Arbeitsprogramms der ARGE-Städte. Die Workshops beinhalten auch Exkursionen zu Good Practice Beispielen und Initiativen, um den grenzüberschreitenden Informationstransfer und die Cross-Border-Netzwerkbildung im MINT-Bereich von Anfang an zu stärken.
  • Ausarbeitung einer grenzüberschreitenden Kommunikationsstrategie mit der Vision die ARGE-Städte (und ihr Umland) gegenüber den Großstädten München und Wien besser für Fachkräfte zu positionieren.

Projektkosten: € 25.000,-                  
EFRE-Mittel: € 18.750,-

 

Projektpartner: 

Stadt Passau, Stadt Linz, Stadt Regensburg, Stadt Straubing, Stadt Deggendorf

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Naturium am Inn

Das Naturium am Inn beim Kraftwerk Ering-Frauenstein wurde ebenso wie sechs Naturerlebnisstationen in den Auen beiderseits des Inns mit EU-Fördermitteln aus dem Programm INTERREG Österreich-Bayern realisiert.

Erfahrungsaustausch über die Entwicklung wissenschaftlicher Software und Anwendungen
01.01.2022 bis 31.12.2022

Im Zuge des genehmigten Projekts erfolgt ein Austausch von Erfahrungen bei der Entwicklung

Optimierung einer nachhaltigen Schwefelsäureproduktion für (Bio)Leaching-Prozesse im Abfallsektor
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projekt widmet sich den riesigen Mengen an Sekundärrohstoffquellen, wie zum Beispiel Au

Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerkes mit Fokus auf die Leitlinien der Corporate Social Responsibility (CSR) in der öffentlichen Verwaltung
01.01.2022 bis 31.12.2022

Das Projektziel von den Projektpartnern NÖ.Regional.GmbH und der Südböhmischen Agentur für