Home > Projekte > Stadtregionale Strategie für die Stadtregion Gmunden

Stadtregionale Strategie für die Stadtregion Gmunden

< zurück zur Übersicht

Stadtregionale Strategie für die Stadtregion Gmunden

IWB Stadt-Umlandkooperationen: Erstellung einer Stadtregionalen Strategie für die Stadtregion Gmunden

Dauer / Zeitraum: 
15.08.2017 bis 31.12.2018

Eine stadtregionale Umsetzungsstrategie, die vor allem Schwerpunkte in der Nahmobilität, in der Sportstätten- und Freizeitentwicklung und in der betrieblichen Standortentwicklung definiert, wollen künftig die Gemeinden Gmunden, Altmünster, Gschwandt, Laakirchen, Pinsdorf und Vorchdorf erarbeiten und umsetzen. Und zwar gemeinsam. Denn die Bürgermeister der sechs Kommunen haben sich entschlossen, in Zukunft Entwicklungen und Flächennutzung aufeinander noch besser abzustimmen.

Projekttitel: Stadtregionale Strategie für die Stadtregion Gmunden

Projektzeitraum: 15. August 2017 bis 31. Dezember 2018

Räumlicher Wirkungsbereich des Projektes: Stadtgemeinde Gmunden und Umlandgemeinden Altmünster, Pinsdorf, Laakirchen, Gschwandt und Vorchdorf

Projektziel: stadtregionale Strategie mit gemeinsamen Entwicklungszielen von drei strategischen Themenbereichen: 1. Nahmobilität 2. Sportstätten / Freizeitentwicklung 3. Betriebliche Standortentwicklung und eine Prioritätenreihung der umsetzungsfähigen Projekte für die gesamte Stadtregion.

Das Projekt dient folgenden Zielen:

  • Langfristige Verankerung und Optimierung der interkommunalen Zusammenarbeit mit entsprechenden nachhaltigen Koordinationsmechanismen auf Basis des Stadtregionalen Forums.
  • Weiterentwicklung der bestehenden Stadt- und Gemeinde-Strategien hin zu einer umfassenden, abgestimmten stadtregionalen Strategie (Stadt und Verflechtungsräume).
  • Nachhaltige integrative Raumentwicklung zur Bewältigung der bestehenden wirtschaftlichen, ökologischen, klimatischen, soziologischen und demografischen Herausforderungen im funktionalen Beziehungsgefüge der Stadtregion (mit besonderen Schwerpunkten in den vier strategischen Themenbereichen 1. Nahmobilität 2. Sportstätten / Freizeitentwicklung 3. Betriebliche Standortentwicklung).

Dieses Projekt wird von der Regionalmanagement OÖ GmbH begleitet und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie durch Mittel des Landes OÖ finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at und www.iwb2020.at

Förderprogramm(e): 

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) - Förderprogramm "Investition in Wachstum und Beschäftigung Ö 2014 - 2020 (IWB - Land OÖ, Abt. Raumordnung.

Projektträger: 

Stadtregionales Forum der Stadtregion Gmunden, formale Vertretung durch Stadtgemeinde Gmunden

Projektpartner: 

Stadtgemeinde Gmunden und Gemeinden Altmünster, Pinsdorf, Laakirchen, Gschwandt und Vorchdorf

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Sport, Kultur und Wirtschaft - grenzenlos erleben und betreiben
15.04.2022 bis 31.10.2022

Heuer jährt sich die Städtepartnerschaft zwischen Mauthausen und Prachatice zum 30. Mal.

Vermittlung von Kunst und Geschichte an Schüler aus OÖ und CZ
01.04.2022 bis 31.10.2022

Besseres Kennenlernen der gemeinsamen Geschichte

plant 4 streets – Förderung der Neupflanzung, Erhaltung und Pflege von Alleen
01.05.2022 bis 31.10.2022

Mit diesem Projekt wird der Grundstein für eine grenzüberschreitende Kooperation in Form eines längerfristigen Alleenprojekts gelegt.

Etablierung eines int. Netzwerkes zum Schutz und nachhaltigen Nutzung der Moore
01.04.2022 bis 31.10.2022

Waren die Moore seit letzter Eiszeit landschaftlich prägende Elemente in den Regionen der b